Forschung und Entwicklung: “Ohne Innovation gibt es keine Zukunft”

Seit seiner Gründung bietet ARISA mechanische Pressen und Zusatzeinrichtungen an, die auf eigenen Technologien basieren. Die ersten Patente für Kupplungs-Brems-Kombinationen und Hubverstellung wurden im Jahr 1957 angemeldet. Heutzutage liegt der Fokus immer noch auf Verbesserungen jeglicher Art.
Heute umfasst das ARISA R&D Team Mechanik-, Hydraulik- und Automationsspezialisten.
In der Mechanik besteht zur Berechnung der kinematischen und dynamischen Synthese von Steuermechanismen der Pressen eine enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Mechanik der Ingenieurschule der Universität La Rioja.
Die Automatisierungseinheit hat effektiv zur Modernisierung der Produktpalette von ARISA beigetragen. So werden verschiedene Niveaus von leicht zu benutzenden Autoset Systemen entwickelt, die Voreinstellungen und Werkzeugwechselzeiten reduzieren, mögliche Anwenderfehler vermeiden und eine Diagnose von Fehlfunktionen und eine Fernassistenz via Modem durch das ARISA Technical Service Center anbieten. In Automations- und Hydraulikprojekten arbeiten wir normalerweise mit den führenden Unternehmen Europas zusammen, um Lösungen für jegliche Problemfälle zu erarbeiten.
Die durch das R&D Team entwickelten Projekte wurden mit von ARISA hergestellten Maschinen durchgeführt und führten so zu wesentlichen technischen und funktionellen Verbesserungen unserer Maschinen.
ARISA verstärkt sein R&D Team weiterhin mit neuer Ausrüstung, erhöht die Mitarbeiterzahl und verbessert das technische Level aller Komponenten.