Platinenschneideanlagen

Dies sind Anlagen zum Schneiden von Platinen von großen Coils bei größtmöglicher Materialausnutzung. Diese Anlagen sind normalerweise ausgestattet mit:

  • Fördermechanismus
  • Platinenpresse
  • Platinenstapelsystem

Die Bandzuführanlage besteht aus einem Coilaufladewagen, Abwickelvorrichtung mit überkreuzender Bewegung zum Laden und Zentrieren, Richtmaschine, Reinigungs- und Befettungsgerät, Schlaufensteuerung, Zulieferer und Endbandzulieferer für das Coilende.

Die Platinenschneideanlagen erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 90 m/s. Diese Pressen können verschiedene Arten von Antrieben besitzen: standardmäßig exzentrisch, einen speziellen kinematischen Link-Drive zum Schneiden oder einen Servoantrieb zur Produktionssteigerung.

Aufgrund der hohen Produktionsgeschwindigkeit hat die Anlage am Pressenausgang ein Transport- und Platinenstapelsystem auf mehreren beweglichen Tischen für den automatischen Stapelwechsel.

In die Presse können weiterhin Zusatzeinrichtungen mit Extrafunktionen wie schalldichte Systeme, Ausschussabtransportsysteme mit Schächten, automatischer Werkzeugwechsel, Drehscheibenmodul mit numerischem Kontrollsystem, automatische Klemmen, und so weiter.
Nennkräfte von 4.000 kN bis 12.500 kN.