TRANSFER

Die dank der neuen elektronisch-digitalen Technologie erhaltene Flexibilität hat die Anwendung von elektronischen Transfers allgemein verbreitet. Die mechanischen Transfersysteme kommen nur noch für Kleinteile in großen Serien zum Einsatz.

Vorteile

  • Vollständig auf Hub und Winkel programmierbarer Vorschub, Öffnungs- und Hebevorgang zur Verwendung von unterschiedlichen Werkzeuggrößen und unterschiedlicher Anzahl Werkzeuge.
  • Überwachung des Pressenbetriebs, als ob es sich um einen mechanischen Nockentransfer handeln würde, mit der Möglichkeit, die Bewegungen gemäß Kurven 3. oder 5. Grades (optional) zu programmieren.
  • Vollständig von der Presse unabhängige Bewegung und einstellbare Geschwindigkeit, sogar wenn sich die Presse in Ruhestellung befindet, um auf diese Weise die korrekte Funktion der Greifer, Sensoren, Zentriervorrichtungen usw. überprüfen zu können.
  • Automatischer Greiferschienenwechsel.
  • Einfache Programmierung jeder Bewegung durch Fixierung der Ausgangsposition, der Endposition und des Programmierwinkels. Das Rechenprogramm legt dann die entsprechenden Bewegungskurven fest.
  • Gespeicherte Programmierung für jedes Teil.